Von der Apotheke zum Global Player.

Was 1872 mit der Rosenapotheke in Frankfurt begann, ist heute ein international agierendes Unternehmen mit mehr als 450 Mitarbeitern in Deutschland. Entdecken Sie unsere Firmengeschichte, von Karl Philipp Engelhards ersten Experimenten mit „Isländisch Moos“ bis zur modernsten Phytotherapie.

engelhard-historie
1826

Eröffnung der Rosen-Apotheke

Als Georg Heinrich Engelhard 1826 seine Rosen-Apotheke eröffnet, kann er noch nicht ahnen, dass er damit den Grundstein für eine große Familien-Erfolgsgeschichte legen würde. Denn obwohl sein Sohn Karl Philipp die Familienapotheke 1901 aus Zeitgründen verkauft, bleibt dieser dem Apothekerstand treu und wird 1922 sogar zum Ehrenmitglied des Deutschen Apotheker-Vereins ernannt.

engelhard-historie
1868

Startschuss für Isländisch Moos

Zur Linderung von Halsbeschwerden entwickelt der forschungsinteressierte Karl Philipp Engelhard seine eigene Rezeptur: eine Pasta aus der Flechte „Isländisch Moos“. Gut 150 Jahre später zählt „Isla-Moos“ immer noch zu den verkaufsstärksten Engelhard-Produkten.

engelhard-historie
1872

Expansion: die erste Fabrik

Karl Philipp Engelhard ist nicht nur ein versierter Pharmazeut, sondern auch ein ausgezeichneter Unternehmer. In Frankfurt gründet er am 31. Oktober 1872 seine Fabrik für pharmazeutische Präparate, die sich dank Engelhards ausgezeichnetem Gespür für Produktentwicklungen bald in ganz Deutschland – und darüber hinaus – glänzend verkaufen.

engelhard-historie
1888

Der erste Gasmotor bringt die Produktion in Schwung

Die zahlreichen Bestellungen können mittlerweile nicht mehr von Hand bewältigt werden. Karl Philipp Engelhard reagiert schnell und stellt seine Produktion auf maschinelle Herstellung um: das Apothekengeschäft kann jetzt flexibel expandieren.

engelhard-history
1890

Dialon® und modernes Marketing

Auch in Sachen Eigendarstellung ist Engelhard Vorreiter. Als eines der ersten Unternehmen setzt Engelhard auf individuelle Verpackungen, die den Apothekennamen unterstreichen. Im gleichen Jahr kommt das populäre Kinder- und Hautpflegemittel Dialon® Puder auf den Markt.

engelhard-history
1891

Neue Fabrik im Frankfurter Nordosten

Der steigende Absatz zeigt Wirkung: Die aktuellen Räumlichkeiten werden zu klein und ein neues, eigenes Fabrikgebäude muss her. Eine wegweisende Entscheidung für ein Geschäftsmodell und Geschäftsstrategien, die das Unternehmen bis heute prägen.

engelhard-history
1919

Die zweite Generation

Karl Phillip Engelhards Fokus auf langlebige Strategien und Kontinuität zahlt sich aus. Ab 1919 übernehmen seinen beiden Söhne Paul und Max Engelhard den Betrieb. Es ist der Startschuss für ein echtes, gewachsenes Familienunternehmen.

engelhard-history
1923

Schlagkräftige Werbung für Dialon®

Die beiden neuen Geschäftsführer bauen die Marke Dialon® konsequent weiter auf. Unter anderem mit eindrucksvollen Werbekampagnen und Verpackungen, gestaltet von der hauseigenen Druckerei.

engelhard-history
1939

Die dritte Generation

Im Schatten des Zweiten Weltkriegs übernehmen Karl und Max Engelhard als dritte Geschäftsführer-Generation das florierende Unternehmen. Angesichts der kommenden Kriegswirren und Herausforderungen müssen sie sich sehr schnell zurechtfinden.

engelhard-history
1945

Wiederaufbau mit vereinten Kräften

Bei dem Wiederaufbau in Rekordzeit profitiert Engelhard vom vertrauensvollen, familiären Verhältnis zwischen Geschäftsführern und Belegschaft. Alle packen gemeinsam an, um die zerstörte Fabrik instand zu setzen und nehmen schon 1948 die Produktion der Kernprodukte wieder auf.

engelhard-history
1949

Entscheidung für Penicillin

Mit der Aufnahme von Penicillin ins Sortiment stellen Karl und Max Engelhard ihr sicheres Händchen unter Beweis: Als eines der ersten deutschen Unternehmen verarbeitet Engelhard das revolutionäre Antibiotikum weiter. Weitere Antibiotika folgen dank konsequenter Forschungsarbeit.

engelhard-history
1950

Prospan® Hustentropfen

Auch mit ihrer zweiten erfolgreiche Neueinführung beweisen die Brüder untrügliches Gespür. Ihre Efeu-Hustentropfen auf pflanzlicher Basis avancieren schnell zum meistverkauften und -beworbenen Produkt der Firma und verankern die Marke Prospan® im Markt.

engelhard-history
1959

Neuzugang Tyrosur®

Ein weiterer Neuzugang im Sortiment, Tyrosur® mit dem Wirkstoff Tyrothricin, ist ebenfalls eine Engelhard-Eigenentwicklung. Bis heute wird Tyrosur® erfolgreich als Wundheilmittel zur Selbstmedikation angeboten und eingesetzt.

engelhard-history
ab 1971

Die vierte Generation übernimmt

Gemeinsam meistern Dr. Rolf, Karl Michael und Georg Maximilian Engelhard, die Urenkel des Firmengründers, die schwierige Rezession der 1970er Jahre. Die vierte Generation schafft es souverän, das Unternehmen erfolgreich zu modernisieren, ohne dabei die Familientradition aus den Augen zu verlieren.

engelhard-history
ab 1980

Intensive Internationalisierung

Obwohl das Unternehmen bereits in den 1930er Jahren erfolgreich im Ausland aktiv war, startet Engelhard ab 1980 eine konzentrierte, rapide Internationalisierung – die noch lange nicht abgeschlossen ist.

engelhard-history
1991

Prospan® Hustensaft

Jetzt auch für Kinder: Dank jahrelanger Forschung ist der bewährte Wirkstoff aus Efeu seit 1991 auch als alkohol- und zuckerfreie Variante erhältlich. Ein wichtiger Impuls für das Unternehmen – und für den Ausbau der Inlands- und Exportmärkte.

engelhard-history
ab 1996

Umzug vor die Tore der Stadt

Nach mehr als 100 Jahren ist es höchste Zeit für ein neues Gebäude, das den aktuellen Produktionsabläufen und der gestiegenen Nachfrage gerecht wird. Im Nordosten Frankfurts findet Engelhard den perfekten Standort und stattet die neue Fabrik mit modernen Technik- und Produktionsanlagen aus.

engelhard-history
2001

Die fünfte Generation

Auch Oliver Karl Maximilian und Richard Mark Engelhard, die fünfte Geschäftsführer-Generation, vertreten die Werte des Firmengründers. Genau wie der ehemalige Apotheker Karl Philipp Engelhard setzen sie auf eine gelungene Mischung aus Tradition und Innovation, nachhaltiges Wachstum und langfristige Markenpflege.

engelhard-history
2003

Durchbruch in der Phytotherapie

Die frühe Grundlagenforschung in die Arzneipflanze Efeu trägt eindrucksvolle Früchte. Wissenschaftler bei Engelhard entschlüsseln den Wirkmechanismus von Alpha-Hederin: ein Meilenstein in der rationalen Phytotherapie.

engelhard-history
2012

Engelhard Arzneimittel

Engelhard Arzneimittel feiert sein 140-järiges Firmenjubiläum. Das selbständige Familienunternehmen beschäftigt mehr als 300 festangestellte Mitarbeiter und ist mit seinen Produkten weltweit in mehr als 90 Ländern vertreten.

engelhard-history
2014

isla® med hydro

Engelhard Arzneimittel erweitert die bewährte isla-Range um ein neues Produkt, das seinem Anwender auch bei stärkeren erkältungsbedingten Halsbeschwerden und Stimmbandreizungen effektive Hilfe bietet: isla® med hydro+. Mit seiner innovativen Kombination aus Inhaltsstoffen bietet das Medizinprodukt gereizten Schleimhäuten ein „Plus“ an langanhaltendem Schutz und Befeuchtung.

engelhard-history
2019

Engelhard heute

Mit mehr als 450 festangestellten Mitarbeitern schreibt das selbständige Familienunternehmen mit seinen Produkten, die in über 100 Ländern der Welt regen Absatz finden, seine Erfolgsgeschichte fort. Und feilt schon am nächsten Kapitel …