Engelhard unterstützt Familien in der Coronakrise mit Spende ans Deutsche Kinderhilfswerk

Soziales Engagement: isla® junior Bewegungsinitiative

Niederdorfelden, 29. April 2020. Insbesondere Kinder und Jugendliche aus ärmeren Familien leiden momentan stark unter den gesellschaftlichen Folgen der COVID-19-Ausbreitung. Daher hat das Deutsche Kinderhilfswerk mehrere Pakete für benachteiligte Familien mit Kindern geschnürt, die Engelhard aktuell mit zusätzlichen 3.000 Euro im Rahmen der „isla® junior Bewegungsinitiative – Für mehr Bewegung im Kinderalltag“ unterstützt.

Die Spende von Engelhard fließt in verschiedene Maßnahmen, die von Armut betroffenen Kindern und Jugendlichen helfen – sie müssen in der Coronakrise mit besonderen Problemen umgehen. „Die derzeitigen Einschränkungen von Kontakt- und Bewegungsfreiheit haben gravierende Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen – besonders, wenn sie aus von Armut betroffenen Familien stammen“, sagt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Kriseneinrichtungen sind bereits überlaufen. Erfahrungsberichte aus unseren deutschlandweiten Kontaktstellen zeigen ein ähnliches Bild. Wir selbst verzeichnen ein sehr deutliches Plus bei Anfragen an unseren Kindernothilfefonds“, ergänzt Hofmann. Für betroffene Kinder hat das Deutsche Kinderhilfswerk drei Hilfspakete aufgesetzt: „Digitales Lernen“ mit einer digitalen Ausstattung für Familien ohne Computer oder Internetzugang, „Nachhilfe“ mit persönlichem Einzelunterricht einen Monat lang zwei Mal pro Woche und „Ausgewogene Ernährung“ mit einem Monat lang ausreichend Obst und Gemüse für ein Kind.

 

Richard Engelhard: „Der Gesellschaft etwas zurückgeben“

„Insbesondere in dieser schwierigen Zeit, aber auch darüber hinaus, ist es uns ein Herzensanliegen, Familien mit deren Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk zu unterstützen und ihre gesunde Entwicklung zu fördern“, betont Geschäftsführer Richard Engelhard. „Fürsorge ist für uns ein zentrales Thema - nicht nur im Hinblick auf verantwortungsvolle Medizin gegenüber unseren Patienten, sondern auch, indem wir der Gesellschaft etwas zurückgeben. Nachhaltiges Han­deln gehört als Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men zu un­se­rem Selbst­ver­ständ­nis.“

 

Engelhard unterstützt Förderungen der Bewegung und Resilienz

Engelhard unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk bereits seit 2013 und hat seitdem insgesamt 178.000 Euro gespendet. Die „isla® junior Bewegungsinitiative – Für mehr Bewegung im Kinderalltag“ von Engelhard hat das Ziel, bewegungsfördernde, kinderfreundliche und anregende Spielorte in ganz Deutschland zu schaffen. Der Spielraum-Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes unterstützt derartige Aktionen und Ideen. Der Kindernothilfefonds hingegen hat mit seiner Einzelfallhilfe seit seiner Gründung in Not geratenen Familien mit mehr als zwei Millionen Euro geholfen. Zur Koordinierung der Hilfen steht das Deutsche Kinderhilfswerk in regelmäßigem Austausch mit seinen deutschlandweiten Kontaktstellen und Kinderhäusern.

Bei der gemeinsamen Aktion „isla® Kita-Fürsorge“ ging im Aktionszeitraum 1 Cent pro in der Apotheke verkaufter isla® Halspastille in einen Sonderfonds ein. Insgesamt kam dabei eine Spendensumme von 150.000 Euro zusammen. Mit dem Sonderfonds unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk Kitas dabei, bestehende oder neue Ansätze zur Resilienzförderung und Teilhabe zu entwickeln. Gefördert werden beispielsweise Projekte, die im Rahmen von pädagogischen Konzepten die Widerstandsfähigkeit von Kindern stärken, aber auch Projekte, die bauliche Veränderungen der Kita mit sich bringen oder der Bewegungsförderung von Kindern dienen.

 

Weitere Informationen zum Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes auf: www.dkhw.de/foerderung/kindernothilfefonds/

© Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Kontakt

Markus Bulgrin, Head of Corporate Communications & PR
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
Herzbergstraße 3, 61138 Niederdorfelden
Telefon: +49 (0) 6101 - 539 – 2470 
E-Mail: m.bulgrin@no_spamengelhard.de  

 

Über Engelhard

Als einer der führenden Markenhersteller im OTC-Bereich erforscht und entwickelt Engelhard Markenarzneimittel aus Wirkstoffen, die die besten ihrer Klasse sind. Das Ergebnis sind international führende Marken wie Prospan®, Sinolpan®, isla® und Tyrosur® (https://www.engelhard.de//pflichtangaben-1), die nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt und in mehr als 100 Ländern vertrieben werden. Die Kernkompetenzen des 1872 aus einer Apotheke heraus entstandenen Unternehmens liegen in den Bereichen Atemwegs- und Hauterkrankungen sowie Verdauungsprobleme. Dafür arbeiten mittlerweile mehr als 470 Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von etwa 120 Mio. Euro erwirtschaften. Mehr Informationen finden Sie auf www.engelhard.de.