Starkes Umsatzwachstum sorgt für Rekordjahr

Standorterweiterung infolge hoher Wachstumsdynamik

Niederdorfelden, November 2017

Nachdem Engelhard Arzneimittel 2015 erstmals die 100-Millionen-Euro-Umsatzgrenze übertreffen konnte, verzeichnet das familiengeführte Unternehmen den nächsten Rekord: So konnte der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um mehr als 15 Prozent auf 116,6 Millionen Euro erneut deutlich gesteigert werden. Wachstumstreiber waren dabei vor allem die international bekannten OTC-Marken Prospan® sowie isla®, dessen Range nochmals erweitert wurde. Wie beachtlich die Entwicklung des Unternehmens ist, zeigt ein Blick auf die vergangenen zehn Geschäftsjahre: Hierbei wird deutlich, dass Engelhard Arzneimittel eine Umsatzsteigerung von insgesamt 139 Prozent erzielen konnte. Diesem überproportionalen Wachstum schließt sich nun eine Standorterweiterung an, mit der die optimale Patientenversorgung auch weiterhin sichergestellt werden soll.

Das mittelständische Unternehmen Engelhard Arzneimittel ist weiterhin auf Erfolgskurs: Mit einem Umsatz von 116,6 Millionen Euro im abgelaufenen Fiskaljahr (1. April 2016 bis 31. März 2017) erzielt es nochmals einen Zuwachs um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Umsatzentwicklung Engelhard Arzneimittel Steigerung des Gesamtumsatzes in den Geschäftsjahren 2006-2016 um 139 Prozent

Mit organischem Wachstum zu einem der Top-Player

Dafür – im positiven Sinne – verantwortlich sind die TOP-OTC-Marken des Herstellers, etwa das rationale Phytopharmakon Prospan®. Gerade erst als vertrauenswürdigste OTC-Marke im Bereich Hustenarzneimittel ausgezeichnet1, konnte Prospan® weltweit um knapp 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wachsen. Eine ähnlich starke Entwicklung verzeichnet isla®. Mit dem Launch von isla® junior – der erfolgreichsten Neueinführung im Halsschmerzmittelmarkt2 – zeigt die Marke global gesehen ein Umsatzwachstum von fast 20 Prozent. Dabei spielen sowohl der heimische, als auch der internationale Markt, der ein Wachstum von knapp 17 Prozent aufweisen kann, eine zentrale Rolle für den Unternehmenserfolg. Aktuell werden die OTC-Marken des Herstellers in 103 Ländern vertrieben: „Unsere Marken sind weltweit anerkannt und fester Bestandteil der Patientenversorgung. So ist Prospan® im internationalen Vergleich das führende pflanzliche Hustenarzneimittel“, sagt Geschäftsführer Oliver Engelhard über das internationale Geschäft.


Strategische Neuausrichtung weiterhin konsequent verfolgt

Dass Engelhard Arzneimittel zu einem der dynamischsten Unternehmen im OTC-Markt zählt, verdankt es vor allem seiner strategischen Neuausrichtung in den vergangenen zehn Jahren. So steht die fünfte Generation des Familienunternehmens für eine konsequente Orientierung an den Bedürfnissen seiner Kunden: „Wir stellen den Kunden in den Mittelpunkt all unseres Strebens. Das war und ist Teil unserer Unternehmensphilosophie“, erklärt Oliver Engelhard, und ergänzt: „Allerdings haben sich die Anforderungen an die Arbeit im Apothekenalltag oder in der Arztpraxis geändert.“ Das hat das Unternehmen frühzeitig erkannt und seine Strategie entsprechend angepasst. Dazu gehörten etwa die richtungsweisende Spezialisierung des Außendienstes sowie die Entwicklung eines zielgruppengerechten Multichannel-Marketingkonzepts. „Das Ergebnis ist, dass wir unseren Kunden auch weiterhin starke Marken und individuelle Serviceangebote an die Hand geben können – zugeschnitten auf die Chancen und Herausforderungen unserer Zeit,“ fasst der Geschäftsführer zusammen.

Aber es gibt einen weiteren wichtigen Baustein, der für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich ist: Die Fokussierung auf Forschung und Entwicklung – sowohl im Unternehmen selbst, als auch im Rahmen verschiedener Kooperationen mit Universitäten, Forschungseinrichtungen, Meinungsbildnern sowie anderen Unternehmen. Anspruch ist es, neue Ansätze für innovative Medikamente zu finden und die bestehenden Produkte stetig weiterzuentwickeln. Die Basis dafür bietet das Wissen, das im Unternehmen selbst entwickelt wird. „So betreiben wir Grundlagenforschung in bekannte und innovative Therapierichtungen mit bewährten, aber auch neuen Substanzen“, erklärt Richard Engelhard, ebenfalls Geschäftsführer von Engelhard Arzneimittel. Dabei findet nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Herstellung der Produkte am Standort in Niederdorfelden statt.

Von links nach rechts: Richard Engelhard und Oliver Engelhard stellen die 5. Geschäftsführer-Generation im Familienunternehmen Engelhard Arzneimittel

Standortweiterung und Mitarbeiterfürsorge

Den Erfolg des strategischen Gesamtkonzeptes von Engelhard Arzneimittel verdeutlicht vor allem ein Rückblick. Vergleicht man die Jahre 2006 und 2016, so zeigt sich für diesen Zeitraum ein Umsatzwachstum um fast 68 Millionen auf 116,6 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von rund 139 Prozent. „Die Nachfrage nach unseren Produkten steigt kontinuierlich. Denn Menschen schätzen wirkungsstarke Produkte, die noch dazu eine hohe Verträglichkeit aufweisen können“, so Richard Engelhard.


Um diese Nachfrage wie gewohnt bedienen zu können, wird nun eine neue, hochmoderne Produktionsstätte am Standort Niederdorfelden errichtet. Das soll weiterhin den reibungslosen Ablauf sicherstellen, aber auch die Produktionskapazität erhöhen. Darüber hinaus wird auch die Verwaltung erweitert: „Die Mitarbeiter sind das Herzstück von Engelhard Arzneimittel, sie nehmen aktiv an der Entwicklung unseres Unternehmens teil. Entsprechend ist es für uns selbstverständlich, ihnen auch in Zukunft ein modernes und motivierendes Arbeitsumfeld anbieten zu können – ein Umfeld, das der Dynamik unseres Unternehmens entspricht und in dem man sich bei der täglichen Arbeit wohlfühlt“, bestätigt Richard Engelhard die geplanten Baumaßnahmen. Damit reagiert das Unternehmen auch auf die wachsende Mitarbeiterzahl, die im Vergleich zu 2006 um 96 Prozent auf 400 Mitarbeiter gestiegen ist.

Mitarbeiterfürsorge bei Engelhard Arzneimittel bedeutet allerdings noch mehr: So können die Arbeitnehmer nicht nur auf ein unternehmensinternes Gesundheitsmanagement zurückgreifen, sondern beispielsweise auch von einem umfassenden Versicherungsschutz Gebrauch machen. Zudem gibt es innovative Konzepte wie „Lease a Bike“, das das Unternehmen sowohl organisiert als auch finanziell unterstützt.


„Unternehmerischer Erfolg bedeutet für Engelhard Arzneimittel eine große Verantwortung – doch nicht nur gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern, sondern auch gegenüber der Gesellschaft. Entsprechend ist soziales Engagement fest verankert in unserer Unternehmensphilosophie“, fügt Richard Engelhard hinzu. Jüngstes Beispiel ist die Aktion „Fühl dich frei“ von Prospan®, in deren Rahmen 25.000 Euro an den Verein Herzenswünsche e.V.* gespendet wurden, um diesen bei seiner gemeinnützigen Arbeit zu unterstützen.

Quellen:

1 Healthcare Marketing 05/2017, n= 4.000 Endverbraucher
2 IMS® Consumer Health Analytics, Pharma Trend® Cube 1217


* Herzenswünsche e.V. ist ein bundesweit tätiger Verein, der schwerkranken Kindern und Jugendlichen lang ersehnte Wünsche erfüllt. Weitere Informationen unter: www.herzenswuensche.de

 
Bildmaterial

© Engelhard Arzneimittel, Abdruck bei Angabe der Quelle honorarfrei

 

Über Engelhard Arzneimittel

Als einer der führenden Markenhersteller im OTC-Bereich vertreibt das mittelständische Familienunternehmen Engelhard Arzneimittel vor allem apothekenpflichtige Arzneimittel für die Selbstmedikation. Atemwegstherapeutika und Arzneimittel gegen Hauterkrankungen bilden die Kernkompetenzen des 1872 gegründeten Unternehmens. Neben Prospan® gehören u. a. die Marken isla® und Tyrosur® zum Portfolio von Engelhard Arzneimittel.

 

Kontakt und weitere Informationen

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
Bianca Schäfermeyer / Nadine Gottermeier
Herzbergstraße 3
61138 Niederdorfelden
Telefon: +49 (0) 6101 - 539 – 313 / – 342
b.schaefermeyer@no_spamengelhard.de
n.gottermeier@no_spamengelhard.de