Engelhard weiterhin uneingeschränkt lieferfähig

Behandlung von Atemwegserkrankungen

Niederdorfelden, 31. März 2020. In Zeiten der COVID-19-Pandemie ist die Lieferfähigkeit von Medikamenten eine der zentralen Fragen. Gerade pharmazeutisches und medizinisches Fachpersonal muss mit Blick auf die Patientenversorgung zuverlässig planen können. Das gilt umso mehr für Arzneimittel, die zur symptomatischen Behandlung viraler Atemwegs-erkrankungen verordnet werden können. Die uneingeschränkte Verfügbarkeit seiner Produkte Prospan®, isla® med akut und Sinolpan® – diese kommen bei Erkrankungen der oberen bzw. unteren Atemwege zum Einsatz – bestätigt aktuell das Pharmaunternehmen Engelhard. Dass es bei diesen Produkten zu keinen Engpässen kommt, liegt vor allem daran, dass das Unternehmen ausschließlich in Deutschland nach höchsten Qualitätsanforderungen produziert. Zudem stehen die für die Herstellung notwendigen Rohstoffe derzeit uneingeschränkt zur Verfügung.

 

Richard Engelhard bekräftigt BPI-Forderung nach Systemrelevanz

Dies gelte es auch im weiteren Verlauf der COVID-19-Pandemie verlässlich sicherzustellen, bekräftigt Geschäftsführer Richard Engelhard: „Nicht nur die pharmazeutische Industrie, sondern auch deren Lieferanten müssen die Versorgung und Selbstmedikation der Gesellschaft weiterhin gewährleisten können.“ Damit folgt Richard Engelhard, ebenfalls Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), der BPI-Forderung an das Bundesgesundheitsministerium, die systemrelevante Arbeit der mittelständischen Pharmaindustrie unbedingt anzuerkennen, aufrechtzuerhalten und zu unterstützen. Das Unternehmen Engelhard hat dahingehend bereits einen Antrag gestellt, um auch im Fall stärkerer Beschränkungen durch die Bundesregierung weiterhin produzieren zu können.

 

Prospan® – valide Daten zur Behandlung von Atemwegsinfekten

Gerade für Prospan®, das bei Husten und Bronchitis zum Einsatz kommt, ist es essentiell, dass Herstellungs- und Lieferfähigkeit gewährleistet bleiben. Das Arzneimittel verfügt über valide Daten zur Behandlung viral-bedingter Infekte der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten. Dies bestätigt auch die überarbeitete Version der „Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von erwachsenen Patienten mit Husten“ der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP).1 Die Empfehlung der Leitlinie für efeuhaltige Phytotherapeutika stützt sich in ihrer Empfehlung zum Einsatz von Efeu als Monotherapie ausschließlich auf eine mit Prospan® Hustenliquid durchgeführte randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte multizentrische Studie mit Erwachsenen, in der sowohl eine Verkürzung der Hustendauer als auch eine Linderung der Hustenintensität gezeigt werden konnte.2 Gleichzeitig macht die Leitlinie deutlich, dass Studienergebnisse zu Phytopharmaka grundsätzlich nicht für die untersuchte Pflanze, sondern nur für das getestete Präparat gelten würden.

Mittlerweile wurde die Evidenz zu Prospan® um eine weitere Studie ergänzt, die im Dezember 2019 im ERJ Open Research veröffentlich wurde. Diese zweite Placebo-kontrollierte Studie bestätigt die deutliche Verkürzung der Hustendauer sowie die Linderung der Hustenintensität durch Prospan® Hustenliquid.3 Zudem belegen alle Daten die sehr gute Verträglichkeit des Präparates, für das keine Wechselwirkungen bekannt sind.4

 

Quellen

  1. Kardos P et al., Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin zur Diagnostik und Therapie von erwachsenen Patienten mit Husten. Pneumologie 2019;73:143-180.
  2. Schaefer A et al. A randomized, controlled, double-blind, multi-center trial to evaluate the efficacy and safety of a liquid containing ivy leaves dry extract (EA 575®) vs. placebo in the treatment of adults with acute cough. Pharmazie 2016;71: 504–509.
  3. Schaefer A et al. Efficacy of two dosing schemes of a liquid containing ivy leaves dry extract EA 575® vs. placebo in the treatment of acute bronchitis in adults. ERJ Open Research 2019; DOI: 10.1183/23120541.00019-2019.
  4. Lang C et al. A Valuable Option for the Treatment of Respiratory Diseases: Review on the Clinical Evidence of the Ivy Leaves Dry Extract EA 575®. Planta Med 2015; 81(12/13): 968-974

 

Made in Germany: Engelhard stellt seine Produkte ausschließlich in Deutschland nach höchsten Qualitätsanforderungen her.
Das familiengeführte Unternehmen bestätigt die uneingeschränkte Lieferfähigkeit seiner Produkte, darunter Prospan®, Sinolpan® und isla® med akut.
Bildmaterial

© Engelhard Arzneimittel, Abdruck bei Angabe der Quelle honorarfrei

 

Kontakt und weitere Informationen:      

Markus Bulgrin
Head of Corporate Communications & PR
Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden
E-Mail: Tel. +49 (0) 6101 539 – 2470
m.bulgrin@engelhard.de
www.engelhard.de

 

Engelhard Arzneimittel

Als einer der führenden Markenhersteller im OTC-Bereich erforscht und entwickelt Engelhard Markenarzneimittel aus Wirkstoffen, die die besten ihrer Klasse sind. Das Ergebnis sind international führende Marken wie Prospan®, Sinolpan®, isla® und Tyrosur® (https://www.engelhard.de//pflichtangaben-1), die nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt und in mehr als 100 Ländern vertrieben werden. Die Kernkompetenzen des 1872 aus einer Apotheke heraus entstandenen Unternehmens liegen in den Bereichen Atemwegs- und Hauterkrankungen sowie Verdauungsprobleme. Dafür arbeiten mittlerweile mehr als 470 Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von ca. 120 Mio. € erwirtschaften.