Velgastin® in der Apotheke

Beratungswissen kompakt

Ob nicht-medikamentöse Beratungstipps für den Apothekenalltag oder Informationen zu Velgastin® Blähungen Suspension, hier finden Sie kompaktes Fachwissen für Ihre Beratungspraxis.

HV-Wissen kompakt

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist die Apotheke eine zentrale Anlaufstelle für Patienten. Allerdings führen Corona-Maßnahmen wie Spuckschutz oder Abstandsregeln auch dazu, dass die HV-Gestaltung nicht mehr so sein kann wie in den letzten Jahren. Jetzt heißt es: Kreativ werden und umdenken!

Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

Eltern empathisch beraten bei Baby-Blähungen

Beratung mit Herz und Verstand

In der Apotheke sind jeden Tag Fachkompetenz und Feingefühl gefragt: Viele Kunden sind – häufig auch aufgrund der Informationsflut aus dem Internet – verunsichert und suchen dann persönlichen, fundierten Rat. Wenn es dabei dann auch noch um den neugeborenen Schützling geht, sind die betroffenen Eltern besonders besorgt und oft emotional aufgewühlt.
Neben einer kompetenten fachlichen Beratung suchen sie dann in der Apotheke ihres Vertrauens häufig auch Beruhigung, Ermunterung oder Trost. Mitgefühl und Einfühlungsvermögen gehören für PTA und Apotheker somit ebenso zu einem guten Beratungsgespräch – vor allem mit jungen Eltern – wie fundiertes Fachwissen. In jeder Beratungssituation gilt es daher zu erkennen, was besorgte Mütter und Väter gerade am dringendsten brauchen. Gefragt ist also Einfühlungsvermögen – eines der unverzichtbaren Soft Skills, um den anspruchsvollen Beratungsalltag in der Apotheke erfolgreich zu meistern. Doch warum ist das bei der Beratung rund rum Baby-Blähungen besonders wichtig? PTA Corinna weiss, worauf es ankommt. 

Gute Beratung bei Säuglingsblähungen = Fachwissen + Empathie

Blähungen bei Babys sind grundsätzlich erst einmal keine Seltenheit. Die Herausforderung: Sie gehen bei ihnen häufig mit Bauchschmerzen und stundenlangem Weinen und Schreien einher – was dazu führt, dass Blähungen nicht nur mit einer hohen Belastung für das Baby selbst, sondern auch für die Eltern verbunden sind. Gerade in solchen Situationen ist bei der Beratung in der Apotheke Fingerspitzengefühl gefragt. Wichtig ist dann: Die Sorge der Eltern ernst nehmen, über das Thema Säuglingsblähungen aufklären und ihnen sichere und alltagstaugliche Hilfen an die Hand geben.

Mehr Fingerspitzengefühl bei der Beratung zu Baby-Blähungen: Mit diesen 3 Tipps funktioniert's

Alle Kun­den sind gleich? Na­tür­lich nicht. Auch un­ter Müt­tern und Vä­tern gibt es un­ter­schied­li­che Kun­den­ty­pen. Je­der Typ hat ganz ei­ge­ne Wün­sche und Be­dürf­nis­se – und da­mit ein­her­ge­hend auch ei­nen in­di­vi­du­el­len Be­ra­tungs­be­darf –, die es zu er­ken­nen und dar­auf ein­zu­ge­hen gilt.

Fol­gen­de El­tern-Kun­den­ty­pen kön­nen Ih­nen bei­spiels­wei­se be­geg­nen:

  • Die „erfahrenen” Eltern hatten in der Vergangenheit bereits mit Baby-Blähungen zu tun und äußern womöglich schon einen konkreten Produktwunsch. Kennen die Eltern sich bereits mit dem Präparat aus, weisen Sie noch einmal auf die richtige Einnahme des Produktes hin und erläutern Sie die Wirkungsweise in aller Kürze, um das Wissen des Gegenübers aufzufrischen.
  • Der/die „Unsichere“: Dieser Kundentyp hat in der Vergangenheit noch keine Erfahrung mit Säuglingsblähungen gemacht. Er/Sie möchte dem Kleinen auf jeden Fall helfen, weiß aber nicht genau, was getan werden kann und welche Möglichkeiten es gibt. Diese Kundin/dieser Kunde braucht vor allem Sicherheit, Stabilität und Vertrauen. Hier ist besonders viel Empathie gefragt! Zeigen Sie unterschiedliche Handlungsoptionen auf und gehen Sie auf die besonderen Bedürfnisse Ihres Gegenübers ein.
  • Der/die “Überforderte“ wurde vom Partner geschickt, um etwas gegen die Baby-Blähungen zu besorgen. Dieser Typ Eltern kennt sich überhaupt nicht aus und benötigt daher ebenfalls Zusicherung und Vertrauen. Mit einer umfassenden Beratung zu Produkt, Indikation und Anwendung punkten Sie in diesem Fall. Zeigen Sie zudem Verständnis und bieten Sie Lösungen für Probleme und eventuelle Verunsicherung an.
  • „Alternativ” eingestellte Eltern sind auf der Suche nach kompetenter Hilfe zu homöopathischen Präparaten. Auch in diesem Fall können Sie weiteren Mehrwert durch Tipps und Ratschläge für den Alltag anbieten. Geben Sie beispielsweise auch nicht-medikamentöse Empfehlungen wie Bauchmassagen und Fliegergriff an die Hand, die zur Beruhigung bei Blähungen beitragen können. Aber auch sanfte Präparate, z. B. auf Basis von Simeticon – die  physikalisch wirken –, sind bei schmerzhaften Baby-Blähungen sehr gut verträglich und damit ebenfalls eine gute Empfehlung.

Durch un­se­re Kör­per­hal­tung ge­ben wir oft viel mehr über uns preis als uns be­wusst ist. Schät­zun­gen zu­fol­ge sind 65 bis 90 Pro­zent un­se­rer Kom­mu­ni­ka­ti­on non­ver­ba­ler Art. Das kön­nen Sie sich als be­ra­ten­der An­sprech­part­ner po­si­tiv zu­nut­ze ma­chen:

Set­zen Sie Ihre Mimik, Ges­tik und Stim­me ziel­ge­rich­tet ein.

Vor al­lem bei ei­nem so sen­si­blen Be­ra­tungs­the­ma wie Säug­lings­blä­hun­gen kommt es, auch je nach Kun­den­typ, be­son­ders auf Ihr Ein­füh­lungs­ver­mö­gen an – und dar­auf, dies für eine fein­füh­li­ge An­spra­che zu nut­zen. Eine ganz be­son­de­re Fä­hig­keit da­bei: Emo­tio­nen rich­tig zu deu­ten und an­ge­mes­sen dar­auf zu re­agie­ren. Ver­su­chen Sie, sich in die Haut Ih­res Ge­gen­übers zu ver­set­zen und des­sen Si­tua­ti­on nach­zu­emp­fin­den. Da­durch bau­en Sie eine per­sön­li­che Bin­dung auf und es fällt Ih­nen leich­ter, eine ab­ge­stimm­te Emp­feh­lung aus­zu­spre­chen.

Hier sind ei­ni­ge Tipps, die Ih­nen hel­fen kön­nen, das Ge­spräch em­pa­thisch zu füh­ren:

  • Nehmen Sie sich auch im hektischen Arbeitsalltag Zeit, vor allem für einen emotional angegriffenen Kunden
  • Stimmen Sie Mimik, Gestik und Stimme bewusst oder intuitiv auf den gesagten Inhalt ab (= sog. Kongruenz)
  • Passen Sie sich der Körpersprache Ihres Gesprächspartners an (= Spiegeltechnik oder Chamäleoneffekt). Dahinter steckt unser menschliches Bedürfnis nach Harmonie und Symmetrie. Somit wirken Sie besonders sympathisch auf Ihren Gesprächspartner
  • Achten Sie auf eine offene Körperhaltung (aufrechte Körperhaltung zeugt von Selbstsicherheit)
  • Auch bei ernsten Themen das Lächeln nicht vergessen
  • Eine warme, präsente Stimme vermittelt Sicherheit und Vertrauen

Der Vor­teil ei­ner em­pa­thi­schen Be­ra­tung:
Em­pa­thie schafft Sym­pa­thie und Ver­trau­en – und schafft eine enge Kun­den­bin­dung. Denn Kun­den, die sich gut auf­ge­ho­ben füh­len, kom­men zu­künf­tig ger­ne wie­der.

Ne­ben Em­pa­thie ist na­tür­lich auch das pas­sen­de Fach­wis­sen un­ver­zicht­bar, um El­tern op­ti­mal be­ra­ten und ih­nen ein gu­tes Ge­fühl mit auf den Weg ge­ben zu kön­nen.


Mit Blick auf Babyblä­hun­gen ist für das Be­ra­tungs­ge­spräch gut zu wis­sen:

  • Welches sind die gängigsten Symptome? Typische Anzeigen sind: dauerhaftes Schreien, vor allem in den frühen Abendstunden; die Beine sind an den Körper angezogen; die Händchen sind geballt; der Bauch ist hart und aufgebläht
  • Was können die Ursachen sein? Bis heute ist der Auslöser für die Blähungen nicht eindeutig geklärt. Schuld daran sein können u. a. Regulationsstörungen, Unverträglichkeiten oder ein noch nicht ausgereiftes Verdauungssystem.
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Sowohl akut als auch vorbeugend, von nicht-medikamentösen Empfehlungen (z. B. Bauchmassage) bis hin zu sanften Arzneimitteln, wie Velgastin® Blähungen Suspension, können betroffenen Eltern verschiedene Maßnahmen und Tipps an die Hand gegeben werden.

 

Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

Blähungen bei Säuglingen (Säuglingskoliken)

Epi­de­mio­lo­gie

Blähungen und Ko­li­ken bei Säug­lin­gen sind weit ver­brei­tet. In den ers­ten Le­bens­mo­na­ten sind bis zu 28 % al­ler Babys welt­weit von die­sen – so­wohl für das Kind als auch für des­sen El­tern – stark be­las­ten­den Stö­run­gen be­trof­fen.1 Ob­wohl nur we­ni­ge epi­de­mio­lo­gi­sche Da­ten vor­lie­gen, schei­nen Säug­lings­koli­ken mit ei­ner In­zi­denz von bis zu 28 % häu­fi­ger zu sein als oft­mals an­ge­nom­men.1

Ty­pi­sche Sym­pto­me

  • Stundenlanges Weinen
  • Anziehen der Beine
  • Bauchschmerzen

Die Be­schwer­den tre­ten in der Re­gel in den ers­ten sechs bis 12 Le­bens­wo­chen bei an­sons­ten ge­sun­den Neu­ge­bo­re­nen auf.

Pa­tho­ge­ne­se

Die Pa­tho­ge­ne­se liegt noch weit­ge­hend im Dun­keln. Nach dem heu­ti­gen Kennt­nis­stand sind die um­gangs­sprach­li­ch oft noch Drei­mo­nats­ko­li­ken ge­nann­ten Be­schwer­den mul­ti­fak­to­ri­ell be­dingt. Da­bei scheint das Wech­sel­spiel von bio­lo­gi­schen Fak­to­ren, wie Ver­schlu­cken von Luft wäh­rend der Mahl­zei­ten, Nah­rungs­mit­tel­all­er­gi­en, Stö­run­gen der Darm­moti­li­tät und des Darm­mi­kro­bi­oms, mit psy­cho­so­zia­len Fak­to­ren ein­schließ­li­ch Stress eine Schlüs­sel­rol­le inne zu ha­ben.2 Der Be­rufs­ver­band der Kin­der- und Ju­gend­ärz­te e.V. (BVKJ) spricht bei Säug­lin­gen mit zeit­lich li­mi­tier­ten drei­mo­na­ti­gen Schrei­at­ta­cken (Schreiba­bys) heu­te nicht mehr von „Ko­li­ken“, son­dern von ei­ner Re­gu­la­ti­ons­stö­rung.

The­ra­pie

Ob­wohl der na­tür­li­che Ver­lauf der Säug­lings­koli­ken güns­tig ist und die Sym­pto­me ab dem drit­ten Le­bens­mo­nat schritt­wei­se ab­klin­gen, sind sie mit ei­ner ho­hen Be­las­tung für das Kind und die Fa­mi­li­en as­so­zi­iert.

Die un­über­sicht­li­che Viel­falt an po­ten­zi­el­len Ur­sa­chen so­wie die brei­te, va­ria­ble und un­spe­zi­fi­sche Sym­pto­ma­tik er­for­dern ein mul­ti­fak­to­ri­el­les, ab­ge­stuf­tes Vor­ge­hen.1,2

Nach Hin­wei­sen des bri­ti­schen Na­tio­nal Health Ser­vice (NHS) kön­nen bei Säug­lings­koli­ken fol­gen­de Maß­nah­men hel­fen:

  • Während des Stillens: Möglichst aufrechte Stillposition, um Verschlucken von Luft zu vermeiden
  • Nach dem Stillen: Sanftes Schaukeln oder über die Schulter legen
  • Bei Auftreten der Blähungen: Bauchmassagen, Wärmekissen oder warmes Bad
  • Beruhigende Hintergrundgeräusche/Musik zur Ablenkung
  • Medikamentöse Intervention mit Anti-Kolik-Präparaten

Quel­len

1 Bia­gio­li E et al. Pain-re­li­e­ving agents for in­fan­ti­le co­lic. Co­ch­ra­ne Da­ta­ba­se Syst Rev. 2016 Sep 16;9:CD009999. doi: 10.1002/14651858.CD009999.pub2

2 National Health Service (NHS); https://www.nhs.uk/conditions/colic/

 

 

Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

HV, Schaufenster & Co.

Jede Apotheke ist individuell und setzt unterschiedliche Schwerpunkte. Auch über die Gestaltung Ihres Verkaufsraums können Sie sich von anderen abheben und ein Statement setzen.

Sie haben Interesse Velgastin® Blähungen Suspension sichtbar in Ihrer Apotheke zu platzieren?

Hierfür bietet die Offizin zahlreiche Möglichkeiten:

  • Schaufenster: Mit einer Platzierung von Velgastin® in Ihrem Schaufenster signalisieren Sie Ihren Kunden, dass das Produkt bei Ihnen erhältlich ist und locken Kunden in Ihre Apotheke. Eine schöne Dekoration ist das ideale Aushängeschild für Ihre Apotheke.
  • Handverkaufstisch: Der HV bietet die optimale Möglichkeit zur Platzierung eines kleinen Aufstellers. Somit können Sie Impulskäufe anregen und Ihren Abverkauf deutlich steigern!
  • Rund um den HV: Abstand halten? Weisen Sie Ihre Kunden mit Bodenaufklebern vor den Kassenplätzen auf Diskretion hin. Velgastin® unterstützt Sie hierbei gerne mit aufmerksamkeitsstarken Bodenaufklebern.
  • Apotheken TV: Nutzen Sie Ihre Apotheken Screens um wartenden Kunden die Zeit zu vertreiben und diese über Ihre Produkte zu informieren. Der Film zu Velgastin® steht Ihnen direkt zum kostenlosen Download bereit.

    Interesse geweckt? Spannende Service-Materialen finden Sie direkt hier zum Download. Für HV-Aufsteller und Dekorationen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Gebietsmanager von Engelhard Arzneimittel.

    Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

    Do's & Dont's bei der Sichtwahlgestaltung

    Do's

    • Platzieren Sie die Produkte nachfragegerecht. Stützen Sie sich auf Ihre eigenen Abverkaufszahlen und Marktanteile einzelner Marken in der jeweiligen Kategorie.
    • Starke, bekannte Marken gehören in die Sichtwahl
    • Sortieren Sie nach Indikationsgruppen und stellen diese senkrecht (Blockbildung).
    • Bei mehreren Bedienplätzen sollten die Indikationen mehrfach vorhanden sein.
    • Platzieren Sie maximal fünf Marken pro Unterkategorie, um den Kunden bei der Auswahl nicht zu überfordern.
    • Nutzen Sie das Apothekenregal optimal aus:

    Dont's

    • Produkte mit geringem Stücknutzen und Umschlagshäufigkeit gehören nicht in die Sichtwahl.
    • Langsamdreher blockieren wichtige Plätze.
    • Eine zu geringe Anzahl an Facings erweckt den Eindruck, dass es sich um ein „unverkäufliches Muster“ handelt.
    • Indikationsbezeichnung an Regalen passt nicht zum Inhalt (fehlende Kundenorientierung).
    • Medizinprodukte müssen nicht in die Sichtwahl und blockieren häufig wertvollen Platz.
    • Die Hauptumsatzträger sind vom Kunden Standplatz nicht einsehbar.
    • Auf den attraktivsten Plätzen stehen nicht die Produkte mit dem höchsten Stücknutzen.

    Die Kategorie Magen-Darm

    • Die Kategorie Magen & Darm ist die drittgrößte Kategorie im OTC-Markt und sollte daher auf jeden Fall ein Sichtwahl-Regal einnehmen.
    • Fokussieren Sie sich auf die sechs umsatzstärksten Unterkategorien: Abführmittel, Durchfall, Verdauungsbeschwerden, Antacida (Sodbrennen), Kontaktabführmittel und Antiflatulentia.
    • Tipp: Velgastin® Blähungen Suspension sollte als Neuprodukt in Ihrer Sichtwahl platziert sein, damit Ihre Kunden dieses direkt wiederfinden.
    Planogramm Magen-Darm-Regal

    Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

    Velgastin® Blähungen Suspension. Tropfen zum Einnehmen, Suspension. Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon:Siliciumdioxid 97:3) 41,2 mg/ml. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm-Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus) und Völlegefühl, zur Vorbereitung von Untersuchungen im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Im Zusammenhang mit der Anwendung von Velgastin® Suspension bisher nicht beobachtet. Stand der Information: 12/2019. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden. www.engelhard.de

    Nach oben